Auf der Suche nach der eigenen Sichtweise

Wie kann ich mich selbst entdecken? Was sind denn meine Sichtweisen?

Wir finden unsere Wahrnehmung oft erst dann heraus, wenn wir uns in einer Umgebung befinden, in der das Bekannte nicht mehr selbstverständlich ist.

Menschen, die schon mal in eine andere Stadt oder in ein anderes Land umgezogen sind, kennen das. Das, was zuvor normal und uns wie von selbst von der Hand lief, ist plötzlich verschwunden. Wir müssen nachdenken. „Wie finde ich jetzt einen Handwerker/Arzt.. meines Vertrauens?“- „Welche Feste werden in diesem Land gefeiert?“ – „Oh, hier wird kein Wert auf das „Siezen“ gelegt!“ …..“ Ich bin ja im Gegensatz zu den Menschen hier ganz schön introvertiert“ – “ Ich merke hier, dass für mich Verantwortung zu übernehmen doch ganz wichtig ist..“

Wir befinden uns nicht mehr in unserem vertrautem Raum mit der bekannten Tapete, die uns gar nicht mehr auffällt, da wir mit ihr großgeworden sind. Und das ist die Chance unvoreingenommen neue Tapetenmuster kennen zu lernen, andere Sichtweisen, andere Handlungsoptionen, einen anderen Umgang mit unseren Mitmenschen zu bemerken und diese vielleicht auch auszuprobieren. Das wäre dann der nächste Schritt. Vorerst bedeutet es:

Wenn wir uns in einer neuen Umgebung befinden, erhalten wir immer auch Einblick in das bisher für uns Selbstverständliche – darum nichts wie raus, um sich selbst zu entdecken!